Über mich: Claudia Windfelder

Wer steckt hinter Haushaltsfee?

Mein Name ist Claudia Windfelder. Mein Haushaltsfee Blog richtet sich an alle, die es lieben Struktur in Aufgaben zu bringen, damit sie leichter von der Hand gehen.

Organisiert zu sein ist eine Quelle für Glück und Zufriedenheit im Leben. Und so habe ich über die Jahre zahlreiche Checklisten erstellt, die mir die Arbeit im Haushalt sehr erleichtern. Und das beste, auch die Familie kann in die Checklisten mit eingebunden werden und im Team ist die Hausarbeit fast ein Klacks.

Schau in meinem Shop nach Online-Kursen und Checklisten für den Haushalt. Oder starte hier mit einem Gratis-Angebot.

Ich bin verheiratet, wir wohnen in Spanien (Teneriffa) und haben einen Sohn. Auch der Kleine hat schon Routinen entwickelt, mit Spaß sein Kinderzimmer Auszumisten und in Ordnung zu halten.

Für wen mache ich das?

Das Blog richtet sich an alle, die es lieben Struktur in Aufgaben zu bringen, damit sie leichter von der Hand gehen. Nicht alles wird sofort perfekt sein, aber du wirst sehen, dass man sich schrittweise dem Ziel nähert und nach getaner Arbeit ein gutes Gefühl hat. Ich finde, bei einer Tasse Kaffee plant es sich am besten.

Lass dich von meinen Checklisten und Kursen inspirieren. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen, wie ich früher ohne Konzept überhaupt alles geschafft habe.

In diesem Sinne wünsche ich auch dir ein gutes Gelingen bei deinen Aufgaben!

Liebe Grüße
Claudia

Das sagen meine Kunden

profile-pic

Plötzlich ging es wie von selbst

Mir fiel das Anfangen so schwer. Ich sah die viele Arbeit und hatte keine Lust mehr. Der Kurs hat mir einen Impuls gegeben und plötzlich ging es wie von selbst. Vorteil: Mit den Listen überfordert man sich nicht so leicht. Mit geht es gut. Es ist einiges passiert.

Ines
profile-pic

Mir haben besonders die Listen gefallen

Mir viel es früher besonders schwer, dass ich nicht wusste wo beginnen. Meine Erfolge durch den Kurs waren, dass ich wirklich Sachen ohne groß zu überlegen wegwerfen oder in die Kiste weggeben konnte und mich danach großartig fühlte. Mir haben besonders die Listen gefallen, da es nicht zu viel auf einmal war.

Stalder
profile-pic

Fühle mich SUPER ! Entspannt und aufgeräumt.

Es fiel mir früher schwer, täglich fixe Zeiten für Putzen und Ausmisten zu finden und bewusst dranzubleiben. Nach dem Kurs sind nun mein Wohnzimmer und mein Schlafzimmer komplett fertig, Wäscheberge im Bügelzimmer sind verschwunden, Küche zeigt sich schon viel aufgeräumter. Fühle mich SUPER ! Entspannt und aufgeräumt.

Karin Zauner
profile-pic

Weniger Eigentum, weniger Arbeit.

Mein altes Problem: Dass alles ausgemistete am Ende in Kartons lagerte. Diese fand ich auch nicht viel schöner in meiner Wohnung anzuschauen, als ausgepackte ungenutzte Dinge. Mit dem Kurs habe ich dann mehr Platz gewonnen und Dinge wieder besser strukturiert. Es sieht aufgeräumter aus. Gefallen hat mir, Dinge im Haushalt auszusortieren, an die ich selbst nicht gedacht habe. Zum Beispiel Bedienungsanleitungen. Zu den emotionalen Dingen: Ich habe mir aus meinen alten Glückwunschkarten eine Art Leporello pro Anlass gebastelt. Jetzt kann man die Karten wie in einem Buch anschauen. Fühle mich jetzt befreit. Weniger Eigentum, weniger Arbeit. Im alten Chaos alles sauber zu halten war nicht einfach.

Julia Fenja Sosa Pérez
profile-pic

Es war täglich eine überschaubare Aufgabe

Vor dem Kurs fiel mir besonders schwer, mich überhaupt zum Anfangen zu Motivieren. Die Aufgabe stand förmlich wie ein unbezwingbarer Berg vor mir. Während des Kurses habe ich mehrere große Säcke bzw. Kisten zum Altpapier, Recycling, Müll und noch tragbare Kleidung als Spende weggeben können. Es war täglich eine überschaubare Aufgabe und ich habe immer eine Vielzahl von Dingen zum Ausmisten gefunden. Der Anfang ist gemacht... Ich fühle mich jetzt motiviert die Dinge, die ich eigentlich gar nicht (mehr) brauche, gehen zu lassen. Vielen Dank, Claudia!!!!

Doris
profile-pic

Viel mehr ausgemistet, als ich mir je erträumt habe

Was früher mein Problem war? Mich aufzuraffen, und wenn ich dann angefangen habe, dranzubleiben... Durch den Kurs konnte ich dann viel mehr ausmisten, als ich mir je erträumt habe. Besonders gefallen hat mir die Motivation, die ich auch durch andere erfahren habe, die mitgemacht haben.

Monika
profile-pic

Ich fühle mich befreit und motiviert, weiter zu machen

Davor fiel mir besonders schwer zu entscheiden wo ich anfangen soll und was genau ich ausmisten soll. Nun habe ich endlich viele Dinge ausgemistet, die ich zwar längst durchgehen wollte, aber nie wirklich in Angriff genommen habe. Sehr hilfreich war die Motivation, mit anderen zusammen zu arbeiten. Den Druck auch wirklich etwas zu machen, auch wenn man nicht wirklich kontrolliert wurde. Ich fühle mich befreit und motiviert, weiter zu machen.

Meghan
>